junge Menschen machen MINT

Schülerlabore

inspirierende Lernorte 

Hashtages make, learn, share für die Philosophie in einem Lab

Schülerlabore können außerschulische oder schulische Labore sein. Sie schaffen eine inspirierende Umgebung, laden ein zum eigenen Tun, Lernen und zum Teilen. Diese Schülerlabore sind Lernorte und Erlebnisorte zugleich. Sie interessieren vor allem junge Menschen für Ihr Unternehmen, Ihr Thema oder eine bestimmte Technologie, zum Beispiel gewinnen sie Jugendliche als Fachkräfte für das Handwerk oder begeistern junge Menschen für MINT.

Schülerlabor heißt:
Modernes Lernen – Neue Zielgruppen 

Jugendliche erforschen MINT
©2020-zdi.NRW

Wesentliche Erfolgsfaktoren sind dabei Kommunikation und Aktion auf Augenhöhe – lebendig, praxisnah und nahbar. So erreichen Sie neue Zielgruppen für Ihre Idee und begeistern sie durch Ausprobieren und das eigene Erleben. Ganz nebenbei lernen die jungen Menschen beim Tun und Forschen im Team. Dabei erproben sie schon einmal sehr lebensnah moderne Arbeitsmethoden und -techniken. 

Ihr Schülerlabor –
Von der ersten Idee bis zur Eröffnung 

matrix begleitet Sie von der ersten Idee bis zur Eröffnung Ihres Schülerlabors und darüber hinaus. Dafür entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen, den relevanten Stakeholder:innen und Zielgruppen die Gesamtkonzeption auf den folgenden Ebenen:

  • Vision & Zielbild
  • Thema & Programm
  • Betreiber & Träger
  • Community-Aufbau
  • Raumkonzept
  • Personal

Darüber hinaus begleitet matrix die Umsetzung. Auf Wunsch gestaltet matrix auch die zielgruppenorientierte Kommunikationskampagne, damit Ihr Schülerlabor die nötige Reichweite und Aufmerksamkeit erzielt.

MINT Schülerlabor

©2020-zdi.NRW

MINT-Bildung & Fachkräfteentwicklung

Unsere besondere fachliche Kompetenz liegt dabei in der Entwicklung von Schülerlaboren für die MINT-Förderung, d.h. für MINT-Bildung und MINT-Fachkräfteentwicklung: Als Trägerin der Initiative zdi.NRW entwickeln wir die MINT-Arbeit in NRW seit vielen Jahren.

15 JAHRE ERFAHRUNG mit LERNORTEn

In den vergangenen 15 Jahren haben wir mehr als 100 verschiedene Lern- und Innovationsorte in der Konzeptionierung, in Aufbau und Weiterentwicklung/Neuausrichtung begleitet. Deshalb kennen wir uns aus mit den unterschiedlichsten thematischen Ausprägungen, Trägerstrukturen, Fördermöglichkeiten und Zielgruppen. Es gelingt uns durch die frühzeitige Beteiligung der verschiedensten Stakeholder:innen und Zielgruppen ihre unterschiedlichen Bedarfe zu bündeln und in ein stringentes Konzept zu gießen. Aus der langjährigen Erfahrung in der Konzeption von (MINT-)Bildungsmaßnahmen bringen wir vielfältige pädagogische Kompetenzen ein, die zum Betrieb eines Lernorts unabdingbar sind. 

Rufen Sie uns an!