Überblick MINT-Bildung: Wie steht es um die MINT-Bildung in Deutschland?

MINT-Bildung-Expert:innen der matrix beim Körber-Dialog MINT-Regionen 2021

Wie steht es um die MINT-Bildung in diesem Land? Was läuft gut, wo stockt es? Und vor allen Dingen: Was wird in Zukunft wichtig? Der Austausch von Akteur:innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und der Praxis beim diesjährigen Körber-Dialog MINT-Regionen am 26. April gibt einen guten Überblick über die MINT-Bildung in Deutschland.

Als zdi-Landesgeschäftsstelle und Expert:innen für MINT-Bildung haben wir Erfahrungen aus 15 Jahren zu diesem Überblick MINT-Bildung beigetragen – von der Unterstützung regionaler Netzwerke bis hin zur gelungenen Kommunikationsarbeit.

Magdalena Hein, Projektleiterin zdi-NRW und Mitglied der Geschäftsleitung bei matrix, moderierte den Lunch-Talk zwischen Dr. Ekkehart Winter, Geschäftsführer der Deutschen Telekom Stiftung sowie Co-Sprecher des Nationalen MINT Forums, und Science-YouTuber Jacob Beautemps über die Chancen der Digitalisierung in der MINT-Bildung, die wichtigen Stellschrauben der Begeisterung von Mädchen für MINT und die Bedeutung der Berücksichtigung von Diversität in der MINT-Bildung.

Überblick MINT-Bildung mit Expert:innen
Community-Management in MINT-Netzwerken

Arne Klauke, Kommunikations- und Community-Experte sowie Mitglied der Geschäftsleitung bei matrix, berichtete von den Erfahrungen beim Aufbau der zdi-Community. Anhand von Best-Practice-Beispielen zeigte er im Workshop gemeinsam mit Birgit Rothenfels und Alexander Kutschera den Mehrwert einer gesunden Community auf. Im Workshop wurden beispielhaft Personas und Community-Canvas erstellt. Sie unterstützen den Auf- und Ausbau von Communitys.

Bei mehr als der Hälfte aller Diskussionen und Workshops des Körber-Dialogs waren Akteur:innen aus der zdi-Community als Referent:innen oder Moderator:innen aktiv. zdi sei das größte Netzwerk zur MINT-Nachwuchsförderung in ganz Europa, stellte Klaus Kaiser, der Parlamentarische Staatssekretär des NRW-Wissenschaftsministerium, heraus. Kaiser berichtete begeistert von zdi.NRW: „Vor über 15 Jahren haben wir mit zdi eine Erfolgsgeschichte begonnen. Seitdem vernetzen wir hierzulande flächendeckend junge Menschen mit Wissenschaft und Wirtschaft. Wir schaffen mit unseren Angeboten Möglichkeiten für Schüler:innen, sich mit naturwissenschaftlich-technischen Phänomenen zu befassen.“

Realisiert wurde die bundesweite Konferenz von der Körber-Stiftung, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft und dem Nationalen MINT Forum als Online-Veranstaltung. Sie hatte zum Ziel, MINT-Macher:innen aus ganz Deutschland miteinander zu vernetzen. Politische Talkrunden wurden ergänzt um praxisnahe Workshops – um auf diese Weise Entscheider:innen und Praktiker:innen miteinander ins Gespräch zu bringen.

Den aktuellen Stand der MINT-Bildung beleuchtet auch der Film „Mit MINT in die Zukunft? Warum Wissenschaft und Technik immer wichtiger werden“, der bei der Veranstaltung Premiere feierte. Persönlichkeiten wie der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar, Joachim Lachmuth von der Sendung mit der Maus, Dr. Ekkehart Winter von der Deutschen Telekom Stiftung und Magdalena Hein, Projektleiterin zdi-NRW teilen ihre Einschätzung und Perspektive zur MINT-Bildung und MINT-Förderung. So veranschaulichen sie deren Bedeutung für die Zukunft. Produziert wurde der Film von der matrix-Medienkreation.

Der Film: MINT-Bildung – Warum Wissenschaft, Technik & Informatik immer wichtiger werden

Gemeinsam mit der ZENIT GmbH fungiert matrix als zdi-Landesgeschäftsstelle im Auftrag des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und unterstützt die Arbeit der zdi-Community in den Regionen.

Mehr über MINT-Bildung bei matrix erfahren Sie hier: https://matrix-gruppe.de/themen/mint-bildung/